Mittsommer – das ist nicht nur der jährliche Schlussverkauf bei IKEA, sondern nach Weihnachten das zweitgrößte Fest Schwedens zur Feier der längsten Nacht des Jahres.

Midsommardag – Mittsommer in Schweden

Die Sommersonnenwende wird in Schweden laut einem Gesetz von 1953 immer an dem Samstag zwischen dem 20. und 26. Juni gefeiert. Dieses Jahr fällt der midsommardag also auf den 24. Juni. Der Freitag davor heißt midsommarafton und obwohl dies kein offizieller Feiertag ist, haben die meisten Geschäfte geschlossen und die Städter pilgern zu ihren Familien und Freunden aufs Land.

Bräuche und Traditionen

Der Mittsommer in Schweden ist geprägt von vielen Traditionen, so zum Beispiel die Majstång, deren Name vom altertümlichen maja („mit Blumen schmücken“) stammt. Diese werden mit Blumen und Kräzen geschmückt und stehen im Zentrum eines jeden Mittsommer-Tanzes. Ein bekanntes Lied an Mittsommer ist Små grodorna (Die kleinen Frösche).

Passend zur sogenannten Weißen Nacht tragen viele Schwedinnen weiße Kleider oder Trachten, auch die Herren werfen sich in Schale. Auf den Köpfen der Damen (und so manches Herren) entdeckt man aus Birkenzweigen oder Blumen geflochtene Kränze.

Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Traditionsspeisen sind eingelegter Hering mit Kartoffeln und Sauerrahm sowie Knäckebrot, Käse und Erdbeeren mit Sahne. Natürlich dürfen die nubbe genannten Gläschen ungesüßten Schnaps nicht fehlen. Nur nicht übertreiben…

Abends ist es bei den noch unverheirateten Frauen und Mädchen Tradition, sieben verschiedene Sorten Blumen zu pflücken und sich diese unters Kopfkissen zu legen. Wenn sie beim Pflücken absolute Stille bewahrt haben träumen sie der Legende nach in dieser Nacht von ihrem zukünftigen Ehepartner.

Tipps zum Mitfeiern in Schweden gibts hier. Doch auch die Daheimgebliebenen können ein schwedischen Midsommarfest genießen, zum Beispiel in Berlin.

Mittsommer im restlichen Nordeuropa

In Dänemark und Norwegen wird am 23. Juni, dem Vorabend des Johannistages, Sankt Hans gefeiert. Statt Maibaum werden überall große Feuer entzündet. Der aus Deutschland im 19. Jahrhundert übernommene Brauch soll böse Kräfte fernhalten. Auch beim finnischen Juhannuskokko und in den baltischen Staaten werden rund um die Sommersonnenwende große Feuer entzündet und ordentlich gefeiert und getanzt.

Bei unserer Rundreise um die Ostsee Von Helsinki nach Stockholm könnt ihr die skandiavischen und baltischen Traditionen und Bräuche hautnah erleben.

Trevlig Midsommar!